Alle kennen Popeye, den Seemann (der mit dem Spinat). Doch wer ist Olivia Öl? Das Stück der israelischen Autorin Sivan Ben Yishai erzählt die Geschichte des berühmten Comic-Helden und seiner weniger berühmten Freundin. Aber: In diesem virtuosen Beziehungsdrama wird Olivia von der Neben- zur Hauptfigur, und allein aus ihrer Perspektive lernen wir das Paar bis in seine intimsten Begegnungen kennen. Während sie eine erfolgreiche Romanautorin ist, jobbt er in einer Cafeteria – möchte aber eigentlich Filmregisseur werden... Nach außen kämpft die emanzipierte Olivia gegen Patriachat und klassische Rollenverteilungen an, zu Hause bei ihrem tätowierten Superhelden wirft sie allen Feminismus über Bord. Doch nach und nach entlarvt Olivia das Verhältnis und bricht aus.

LIEBE/ Eine argumentative Übung ist ein radikales, explizites Stück. Tabulos und mit viel Humor schafft es einen Reflexionsraum für Männer und für Frauen, der nur scheinbar eine private und intime Geschichte erzählt.

Diese – so der Untertitel – „Notaufnahme für fünf Stimmen und eine laute kollektive Intelligenz“ wird in der Regie von Zita Gustav Wende als Monolog gespielt von Ensemblemitglied Jele Brückner.

Mehr Weniger
  • LIEBE/ Eine argumentative Übung
  • von Sivan Ben Yishai
  • Regie: Zita Gustav Wende
  • Mit: Jele Brückner
  • Premiere: Termine folgen
Team:
Rollenbesetzung: